Hygiene in der Schule: Wichtige Tipps

Hygiene in der Schule: Wichtige Tipps
Veröffentlicht in: Bildungswesen
Von Sonja Dietz
More from this author

Hygiene in der Schule: Wichtige Tipps

Insbesondere jüngere Kinder standen lange in Verdacht, Keime stark zu verbreiten. Schulen waren daher über Wochen geschlossen. Nun kehren Länder in ganz Europa wieder zu einem Schulalltag zurück. Unter strengen Hygienevorkehrungen. Was in puncto Hygiene in der Schule zu beachten ist.

Corona hat den Alltag in Schulen erheblich verändert

Corona hat den Alltag in Schulen erheblich verändert. Überall müssen weitreichende Hygienemaßnahmen umgesetzt werden, um die Infektionsgefahr so gering wie möglich zu halten. Dazu gehört zum Beispiel das Tragen eines Mundnasenschutzes beim Betreten des Schulgebäudes.

In den Unterrichtsräumen wurden Tische und Stühle in den meisten Fällen weit auseinandergerückt, um Abstand halten zu können. Außerdem wird regelmäßig gelüftet und Tische, Stühle sowie gemeinsam benutzte Gegenstände werden regelmäßig desinfiziert. Überdies werden Klassenräume und andere Räumlichkeiten wie die Toilettenanlagen häufiger als früher gereinigt und auf Schulhöfen wird dafür gesorgt, dass sich einzelne Lerngruppen nicht vermischen.

Hygiene in der Schule: Auch auf die Sauberkeit der Hände kommt es an

Ungemein wichtig für eine gute Hygiene in der Schule ist außerdem die Sauberkeit der Hände. Bis zu 80 Prozent der ansteckenden Krankheiten werden laut der Weltgesundheitsorganisation über die Hände übertragen. Regelmäßiges Händewaschen mit Seife spült Erreger zuverlässig ab, allerdings waschen sich Kinder die Hände oft zu kurz und zu selten.

Händewaschen sollte mindestens 20 Sekunden dauern. Und nur wenn auch die Fingerzwischenräume, die Fingerspitzen und die Nägel gereinigt werden, ist es wirklich effektiv. In Schulen, in denen Schüler außerdem nicht zu jeder Zeit die Möglichkeit haben, die Hände unter fließendem Wasser zu reinigen, ist die Händedesinfektion die optimale Ergänzung zum Händewaschen. Sie geht rasch und kann jederzeit praktiziert werden. Das trägt zu einer geringeren Keimbelastung in Schulen bei.

Was ist bei der Handdesinfektion zu beachten?

Wichtig bei der Handdesinfektion: Die Hände sollten mit ausreichend Händedesinfektionsmittel benetzt und so lange eingerieben werden, bis sie wieder trocken sind. Darauf sollten Schüler von ihren Lehrkräften aufmerksam gemacht werden.

Des weiteren ist es wichtig, Spender für Handdesinfektionsmittel in Schulen genau dort zu positionieren, wo sich viele Personen begegnen und viele Gegenstände von verschiedenen Händen angefasst werden:

  • An Ein- und Ausgängen
  • Neben der Tür von Klassenzimmern
  • In Toilettenräumen neben der Tür
  • Neben allen Türen innerhalb des Verwaltungsgebäudes, des Lehrerzimmers und Bibliotheken

Ergänzend empfiehlt sich das Bereitstellen von Hygienetüchern für die schnelle Desinfektion von Tischen und Lernmaterialien. Außerdem sollten Pumpflaschen mit desinfizierenden Gels auf Lehrerpulten, im Sekretariat sowie im Lehrerzimmer bereitgestellt werden. 

Mit der richtigen Platzierung verschiedener Produkte zur Handsauberkeit ist eine gute Hygiene in der Schule gewährleistet. So kann und die Gefahr der Übertragung von Erregern deutlich verringert werden.

Bleiben Sie gesund!

 

Materialien zum Download______________________________

Hier finden Sie unsere Checkliste für eine bessere Hygiene an Schulen

Hier finden Sie einen Aufstellplan für Handesinfektionsspender und Desinfizierende Tücher an Schulen.

 

26. Juni 2020