Hygienekonzept in Schulen: Wichtige Regeln

Hygiene in Schulen: Kleines Mädchen mit Gesichtsmaske in der Schule nach Covid-19 Absperrung, Desinfektion der Hände.
Veröffentlicht in: Bildungswesen
Von Sonja Dietz
More from this author

Hygienekonzept in Schulen: Wichtige Regeln

Die Ferien gehen dem Ende entgegen und Schüler kehren zur Schule zurück. In der aktuellen Situation liegt der Fokus sehr stark auf dem richtigen Hygienekonzept in Schulen. Welche Vorsichtsmaßnahmen sind erforderlich, um die potenzielle Ausbreitung von COVID-19 unter Schülern und Lehrern zu verhindern? Wir geben Tipps. 

Lernausfall zieht massive wirtschaftliche Folgen nach sich

Die wochenlange europaweite Schließung von Schulen hat immense Auswirkungen auf die Bildung und den Werdegang der betroffenen Schüler. Diese müssen wegen des ausgefallenen Unterrichts nicht nur Wissensdefizite hinnehmen, sondern später womöglich auch geringere Einkommen. Denn nach Rechnung des Ifo-Instituts summiert sich der Lernausfall allein in Deutschland im späteren Arbeitsleben auf einen gesamtwirtschaftlichen Verlust von 5,4 Billionen Euro.

Umso wichtiger ist es, dass Schüler schnell wieder einen regulären Unterricht erhalten. Um erneute Schulschließungen zu vermeiden, arbeiten Regierungen und Bildungseinrichtungen derzeit Hygienekonzepte für Schulen aus.

Die Ausbreitung von Infektionen stoppen

Die folgenden Punkte können laut der Weltgesundheitsorganisation dazu beitragen, die Sicherheit von Schülern, Lehrern und Personal in der Schule zu erhöhen und die Ausbreitung von Infektionen zu stoppen.

  • Schüler, Lehrer und anderes Personal, das Anzeichen einer grippalen Erkrankung zeigt, sollte nicht in die Schule kommen.
  • Schulen sollten Social Distancing fördern – durch einen gestaffelten Unterrichtsbeginn, kleine Lerngruppen sowie die Absage von Versammlungen, Sportspielen und anderen Veranstaltungen.
  • Tische sollten mindestens 1,5 Meter voneinander weggerückt werden.
  • Regelmäßiges Lüften oder Unterrichten bei offenen Fenstern sorgt für einen Luftaustausch in Räumen und reduziert die Virenkonzentration im Klassenzimmer.
  • Klassenräume und vor allem Wasser- und Sanitäranlagen müssen mindestens einmal täglich gereinigt und desinfiziert werden. Oberflächen, die von vielen Menschen berührt werden, sogar mehrfach: Geländer, Tische, Sportgeräte, Tür- und Fenstergriffe, Lehr- und Lernmittel.
  • Das Aufhängen kinderfreundlicher Poster an schwarzen Brettern, in Toiletten und an anderen zentralen Orten kann dazu beitragen, Schüler immer wieder auf die Wichtigkeit der eigenen Hygiene aufmerksam zu machen.
  • Schüler sollten immer wieder dazu angehalten werden, sich regelmäßig die Hände zu waschen.
  • Schulen sollten Schülern außerdem die Möglichkeit geben, ihre Hände regelmäßig zu desinfizieren. Laden Sie hier eine Anleitung herunter, wo Ständer mit Handdesinfektionsmitteln optimal platziert sind.

Produkt-Tipp

Informieren Sie sich hier über unser gut verfügbares COVID-19-Produktsortiment.

13. August 2020