Neue Corona-Regeln versprechen Öffnung: Der Handel bereitet sich vor

Öffnen. Barista, Kellnerin mit Schutzmaske, die an der Glastür in der modernen Café-Café-Café-Café-Bar, im Einzelhandel, in der Kleinfirma, im Konzept für Essen und Trinken auftritt
Veröffentlicht in: Händedesinfektion, Handhygiene

Es geht wieder lockerer zu in Deutschland. Nachdem zuerst Schulen und Friseure wiedereröffnet haben, sind laut der geltenden Corona-Regeln jetzt diese Gewerbe dran: Buchhandlungen, Blumengeschäfte und Gartenhandlungen. Im Einzelhandel greift vorerst das sogenannte "Click and Meet"-Konzept, bei dem Kunden nach vorheriger Terminbuchung eingelassen werden. Dass die Öffnungen nicht wieder zurückgenommen werden müssen, hängt vor allem von den richtigen Hygienevorkehrungen in den einzelnen Gewerben ab.

Corona-Regeln: Das sind die geltenden Regeln und Einschränkungen

Sämtliche Öfnnungen gelten nur, solange die Inzidenz nicht wieder den magischen Schwellenwert von 100 übersteigt. Ab diesem kritischen Wert sehen die Corona-Regeln in der betroffenen Region einen erneuten Lockdown vor.

Wie lange wir alle die neue Freiheit genießen dürfen, die die aktuellen Corona-Regeln bescheren, hängt also vor allem davon ab, wie ernst wir es nach der Öffnung mit den empfohlenen Hygienemaßnahmen nehmen. Denn solange wir noch keine Herdenimmunität durch Impfungen erreicht haben, ist Hygiene das Einzige, was wir dem Coronavirus entgegenzusetzen haben.

Hygiene-Vorkehrungen für eine erfolgreiche Öffnung

Welche Vorkehrungen können Gewerbetreibende treffen, damit die Pforten ihrer Geschäfte und Gewerbe dauerhaft offenbleiben? Wichtig sind laut der geltenden Corona-Regeln zum Beispiel diese Punkte:

  • Grundsätzlich muss ein Mindestabstand von 1,5 m zwischen den Kunden eingehalten werden können
  • Verpflichtendes Tragen von FFP2 Masken von Kunden und Personal
  • Gezielte Steuerung des Zutritts zum Geschäft
  • Gegebenenfalls Einsatz von Kontrollpersonal an Ein- und Ausgangsbereichen

Welche Rolle spielt die Handdesinfektion bei der Öffnung?

Eine besondere Bedeutung kommt außerdem der Handdesinfektion zu. In der Regel wird das Coronavirus zwar direkt von Mensch zu Mensch übertragen - zum Beispiel, wenn eine erkrankte Person hustet oder niest. Die sich daraufhin in der Luft befindlichen winzigen infektiösen Tröpfchen (Aerosole) fallen aber nach einer gewissen Zeit herab und bleiben schlechtestenfalls auf den Produkten haften, die von Kunden in Geschäften angefasst werden. Hier besteht die Gefahr einer Schmierinfektion.

Bei einer Schmierinfektion erfolgt die Ansteckung über Oberflächen, die kurz zuvor mit Viren kontaminiert wurden. Bei einer Berührung können Sekrete erst auf die Hände, dann ins Gesicht und von dort auf die Schleimhäute gelangen, was eine Übertragung begünstigt.

Untersuchungen[1] haben gezeigt, dass das COVID-19-Virus bis zu 72 Stunden auf Kunststoff und Edelstahl, bis zu 4 Stunden auf Kupfer und bis zu 24 Stunden auf Pappe lebensfähig bleiben kann. Daher die dringende Empfehlung: Hände aus dem Gesicht und regelmäßig Händewaschen. In Situationen, in denen Wasser und Seife nicht zur Verfügung stehen, empfiehlt sich die Desinfektion der Hände.

Welches Spendersystem ist das richtige?

Als Hygieneexperten empfehlen wir Gewerbetreibenden Spendersysteme für Handdesinfektionsmittel in allen Ein- und Ausgangsbereichen gut sichtbar zu platzieren. Sind die Spender an einer Stelle angebracht, wo sie direkt in den Blick fallen, sobald Kunden hereinkommen oder ein Geschäft verlassen, ist die Wahrscheinlichkeit am höchsten, dass sie benutzt werden.

Unser gut verfügbarer PURELL® ADX™-12 Desinfektionsspender mit 1200ml Kapazität ist ideal für Bereiche, in denen sich viele Menschen treffen und lässt sich problemlos an jede Wand montieren. Das große Sichtfenster und die transparenten Nachfüllflaschen in dem Spender erleichtern die Überprüfung des Füllstands. Der Spender kann jederzeit in einen verschließbaren Spender umgewandelt werden. Verwenden Sie den Spender mit den PURELL® Advanced hygienischen Händedesinfektionsmitteln für zuverlässige und sorgenfreie Hygiene – das Gel wurde erfolgreich auf seine Wirksamkeit gegen das Coronavirus getestet.

Bleiben Sie gesund!

[1] van Doremalen N, Bushmaker T, Morris DH et al. Aerosol and Surface Stability of SARS-CoV-2 as Compared with SARS-CoV-1. N Engl J Med. 2020 Mar 17. doi: 10.1056/NEJMc2004973

10. März 2021