Wir halten die Produktion an Handdesinfektionsmitteln hoch

Produktionsupdate für Bestandskunden
Von Sonja Dietz
More from this author

Wir halten die Produktion an Handdesinfektionsmitteln hoch

Trotz der aktuellen, sehr angespannten Situation in unseren Produktionsstätten in Frankreich und den vielen verschiedenen Herausforderungen, mit denen wir Tag für Tag konfrontiert sind, konnten wir in der vergangenen Woche neue Rekorde bei der Produktion unserer Handdesinfektionslösungen der Marke PURELL aufstellen. Wir gewähren Ihnen ein Blick hinter die Kulissen.  

Immense Herausforderungen

Die Situation ist und bleibt herausfordernd: Viele unserer Mitarbeiter fehlen im Büro und an den Hotlines, weil sie derzeit im Home-Office arbeiten. Auch die Beschaffung von Rohstoffen bereitet weiterhin Schwierigkeiten. Lastwagen treffen nicht rechtzeitig ein oder liefern nicht die benötigten Produktmengen aus, die wir für die Herstellung unserer Handdesinfektionslösungen benötigen.

Dennoch ist es uns gelungen, unsere Produktmenge auf ein rekordverdächtiges Level zu steigern. An einem einzigen Arbeitstag stellen wir im Idealfall soviel Gel her wie im vergangenen Jahr in einer ganzen Woche. Doch auch, wenn wir mit unserer Produktion derzeit alle Rekorde brechen, wissen wir: In der aktuellen Situation ist es nie genug.

Mitarbeiter aus anderen Bereichen abgezogen

Daher versprechen wir: Wir packen jede sich außerdem bietende Chance am Schopf, um unsere Produktivität weiter zu steigern. So konnten wir unsere Effizienz auch steigern, indem wir unsere Köche, die normalerweise für das leibliche Wohl unserer Mitarbeiter sorgen, in der Bedienung unserer Mischanlagen ausgebildet haben. Damit erhöhen wir unsere Produktionskapazitäten an guten Tagen um das bis zu 2,5-fache.

Auch den Versand unserer Handdesinfektionsmittel haben wir optimiert. Wir arbeiten hart daran, unsere LKW schneller zu bestücken. Dazu reduzieren wir konsequent jeden überflüssigen Arbeitsschritt. Außerdem arbeiten alle Mitarbeiter auch an Wochenenden sowie an Sonn- und Feiertagen.

Der Bedarf an Handdesinfektionsmitteln ist riesig. Aber jeder von uns gibt weiter alles in seiner Macht Stehende, damit so viele Produkte wie nur möglich an unsere Kunden geliefert werden können. Dazu haben wir auch die Abfüllkapazitäten unserer Drittanbieter stark erhöht.

Sie als unsere Kunden werden schon bald spürbar von der Erhöhung unserer Produktionskapazitäten profitieren. Bleiben Sie gesund!

6. April 2020