Zum Weltfrauentag: GOJO ehrt starke Frauen

Goldie Lippman
Veröffentlicht in: Unternehmen

Am 8. März ist Weltfrauentag. Ein Tag, an dem wir die herausragenden Leistungen der vielen besonderen Frauen in unserem Unternehmen würdigen. Angefangen mit Goldie Lippman, die das Unternehmen vor 75 Jahren mitgegründet hat. Bis hin zum heutigen Managementboard, dem zwei Frauen vorstehen: Marcella Kanfer Rolnick, GOJO Executive Chair und Großnichte von Goldie Lippman, und CEO Carey Jaros.

Weltfrauentag: Für GOJO ein besonderer Tag

Am Weltfrauentag geht es darum, herausragende Frauen zu ehren, die Spuren in der Geschichte und in unserer Gesellschaft hinterlassen haben. Für uns bei GOJO ist der Weltfrauentag ein ganz besonderer Tag. Denn viele starke Frauen haben die Geschichte unseres Unternehmens geprägt und es zu dem gemacht, was es heute ist: Einer der führenden Hersteller für Hygienelösungen auf der ganzen Welt.

Alles begann mit unserer Mitgründerin Goldie Lippman, die während des Zweiten Weltkriegs in einer Gummifabrik im amerikanischen Akron arbeitete. Immer wieder beobachte sie, wie sich die Arbeiter nach einem harten Arbeitstag ihre stark verschmutzen Hände mit gesundheitsschädlichen Chemikalien wie Kerosin oder Benzol reinigten. Nur so gingen Graphit und Ruß herunter.

Mitgründerin Goldie Lippman: Ideengeberin für unsere Hygienelösungen

Das brachte bei ihr einen Gedanken ins Rollen: Es müsste doch möglich sein, einen Handreiniger auf den Markt zu bringen, mit dem sich die Hände schnell säubern lassen – ohne Gesundheitsrisiken in Kauf nehmen zu müssen. Sie sprach mit Ehemann Jerry Lippman, der einen Chemiker ausfindig machte, um einen ersten Prototypen unseres Handreinigers herzustellen. Weil dieser hielt, was er versprach und für die vielen Industriearbeiter in Ohio eine echte Innovation darstellte, boomte das Geschäft schnell.

Das ist nun 75 Jahre her und der anfängliche Garagenverkauf hat sich zu einem global agierenden Konzern mit einer großen Bandbreite an Produkten entwickelt. An dessen Spitze steht mit Marcella Kanfer Rolnick als GOJO Executive Chair die Großnichte von Goldie Lippman. Die zweite starke Frau an der Unternehmensspitze ist Carey Jaros, Präsidentin und CEO. Unter ihrer Führung konnte GOJO die enormen Herausforderungen der letzten zwei Jahre meistern, seine Kapazitäten ausbauen, neue Produkte auf den Markt bringen und gleichzeitig neue Wege in Sachen Nachhaltigkeit einschlagen.

GOJO ist Women's Business Enterprise

Erst kürzlich wurde GOJO Industries vom Women's Business Enterprise National Council (WBENC) offiziell als Women's Business Enterprise (WBE) zertifiziert. Das WBENC zeichnet von Frauen geführte Unternehmen in den USA aus und sieht sich als Interessenvertreter für weibliche Inhaberinnen und Gründerinnen.

Um ein WBENC-zertifiziertes Women's Business Enterprise zu werden, unterzog sich GOJO einem strengen Zertifizierungsverfahren, das eine intensive Prüfung des Unternehmens und Standortinspektionen beinhaltete. Das Zertifizierungsverfahren bestätigt, dass das Unternehmen zu mindestens 51 Prozent in Besitz einer weiblichen Inhaberin ist und von einer Frau oder mehreren Frauen geführt wird.

Auch in den europäischen GOJO-Dependancen ist die Freude über die Zertifizierung des amerikanischen Mutterhauses groß. „Die WBENC-Zertifizierung untermauert einmal mehr, wie tief Werte wie Diversity, Gleichheit und Inklusion in unserer Firmenkultur verankert sind“, sagt Sven Jäschke, Country Manager Nordic, Central und Eastern Europe bei GOJO Industries. „Die Werte unseres Unternehmens gründen auf der Überzeugung, dass eine vielfältige Belegschaft kreativer, innovativer und leistungsfähiger ist – ganz im Sinne der GOJO-Vision Leben zu retten und zum Wohlbefinden anderer beizutragen.“

7. März 2022