Wiedereröffnung der Gastronomie: Das ist zu beachten

Wiedereröffnung der Gastronomie
Veröffentlicht in: Händedesinfektion, Gastronomie
Von Sonja Dietz
More from this author

Wiedereröffnung der Gastronomie: Das ist zu beachten

Die Öffnung der Gastronomie erfolgt in Europa schrittweise. In Deutschland, Österreich und der Schweiz ist es ab Mitte Mai wieder möglich, Gäste zu bewirten. In Frankreich folgt die Öffnung wahrscheinlich Ende Mai und in Großbritannien dauert es noch bis Juli, bis Gäste wieder in Restaurants Speisen zu sich nehmen können.

Eines ist aber schon jetz sicher: Es wird kein Zurück zum Normalzustand geben. Der Exit aus den Gastro-Lockdown unterliegt strengen Sicherheitsvorkehrungen. Denn in ganz Europa ist die Pandemie noch nicht zum Stillstand gekommen, sondern nur zurückgedrängt worden. Daher ist überall dort, wo viele Menschen zusammen kommen, nach wie vor äußerste Vorsicht geboten.

Welche Sicherheits- und Hygienemaßnahmen sollte die Gastronomie beachten?

  • Kein Anbieten von Buffets
  • Salz- und Pfefferstreuer sowie Essig und Öl sollten nicht mehr auf den Tischen stehen, sondern werden nur auf Wunsch gereicht
  • Atemmasken für Kellner und Küchenpersonal und für Gäste beim Betreten und Verlassen des Lokals sind Pflicht
  • Speisen werden nicht erst am Tisch aufgetan, sondern bereits in der Küche
  • Wein wird nicht vom Kellner nachgeschenkt, sondern ein Weinkühler zur Selbstbedienung direkt auf den Tisch gestellt
  • Benutzung von Einmal- statt Stoffservietten
  • Auslegung von Einmal-Tischsets aus Papier an jedem Platz
  • Nutzung von Einmal-Speisekarten, eingeschweißten Speisekarten, die nach jeder Benutzung desinfiziert werden, oder digitalen Speisekarten
  • Gläser in der Spülmaschine statt im Handwaschbecken reinigen
  • Personenbeschränkungen in den Toilettenräumen
  • Markierungen auf dem Boden, um Mindestabstände beim Gang durchs Lokal einzuhalten
  • Mindestabstand von 1,5 Metern zwischen Tischen und Stühlen anderer Tische sowie Gängen des Personals
  • Reinigung der Tische, Stühle und Kontaktflächen nach jedem Gast
  • Tische müssen zugewiesen und die Namen und Adressen der Gäste dokumentiert werden, um Infektionsketten nachvollziehen zu können
  • Keine Stehtische, nur Angebot Sitzplätzen
  • In manchen Regionen dürfen Angehörige aus bis zu zwei Haushalten an einem Tisch Platz nehmen, in anderen nur aus einem
  • Geschirr sollte mit mindestens 60 Grad Celsius gespült werden
  • Gäste müssen sich nach dem Betreten des Innen- und Außenbereichs die Hände waschen oder desinfizieren
  • Eine gute Belüftung der Räume muss sichergestellt sein
  • In stark frequentierten Räumen müssen Abstandsmarkierungen angebracht werden, um einen Mindestabstand zu wahren
  • Auf Toiletten sollten hygienische Seifen, Desinfektionsmittel und Einmalhandtücher bereitgestellt werden
  • Aushänge zu den erforderlichen Abstands-und Hygienemaßnahmen sind Pflicht

Restaurantbetreiber sollten diese Vorgaben unbedingt ernst nehmen: Alle Maßnahmen werden durch Behörden strengstens kontrolliert. Etwaige Verstöße können zur sofortigen Untersagung des Geschäftsbetriebes führen.

 


In eigener Sache

Wir arbeiten unter Hochdruck daran, die eigenen Produktionskapazitäten auszubauen. Auf diese Weise unterstützt PURELL Betriebe bei der Rückkehr in die Normalität. Die getroffenen Maßnahmen werden uns schon in naher Zukunft in die Lage versetzen, mehr PURELL® Handdesinfektionsmittel, Seife und Oberflächendesinfektionsmittel bereitzustellen. Mehr dazu lesen Sie hier>>>

12. Mai 2020